an der Festung...

Ausflug nach Küstrin (Kostrzyn nad Odrą)

Idyllisch kann es an der Festung und der ehemaligen Altstadt von Küstrin (polnisch: Kostrzyn nad Odrą) sein. Die Besonderheit an dieser ehemaligen Altstadt ist, dass sie während des 2. Weltkrieges zerstört wurde und danach nicht mehr aufgebaut wurde.

So wird es nach ein paar Metern bedrückend, spätestens wenn man die leeren Straßen betritt, die ins Nichts führen. Überall erkennt man Treppen, Fenster, Gehwege und Fassaden. Nur das alles kaputt ist und schon lange kein Leben mehr hat. Ein Spaziergang dort, gibt einem doch zu denken und zeigt ansatzweise was Krieg bedeuten kann. Entschädigt wird man dann durch den Blick auf die Oder, an die man an den Festungswänden herantreten kann.

weitere Informationen:

weitere interessante Fotostrecken:

6 Gedanken zu “Ausflug nach Küstrin (Kostrzyn nad Odrą)

  1. Die Brücke kommt mir sehr bekannt vor. Ist das nicht der Grenzübergang? Wenn ja, dann habe ich von dieser Brücke aus (ich stand dort mal im Stau zur Grenzüberquerung) den schönsten Sonnenaufgang überhaupt erlebt. Über der Oder lag ein Nebel, es gab ein so schönes Licht.

  2. Superschöne stimmige Fotos. Aber wir sind ja nichts anderes hier gewöhnt. ;)
    Es ist schwer einen Favoriten auszumachen. Die Festung mit dem ruhenden Wasser, ja die vielleicht.
    Und eine interessante Geschichte hat es auch noch zu bieten. Dort herumzulaufen muss ja schon seltsam sein.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s